Kiental-Banner

Kiental Wanderweg

Wanderung von Herrsching durch das Kiental zum Kloster Andechs

Eine Wanderung von Herrsching am Ammersee, durch das Kiental und hoch zum Kloster Andechs. Dieser Wanderweg entlang des Kienbachs ist nur 4 Kilometer lang, wenn man auch wieder zurück läuft, sind es immerhin 8 Kilometer. Der Höhenunterschied zwischen Herrsching und dem „Heiligen Berg“ beträgt circa 140 Meter. Wir sind diesen Weg schon mehrfach gewandert, denn das Kiental ist wunderschön und Kloster Andechs ist immer einen Besuch wert. Zum Kloster Andechs fährt übrigens auch eine Buslinie, vom Bahnhof in Tutzing aus. Man kann also auch mit dem Bus nach Andechs fahren, bergab durch das Kiental wandern und mit der S-Bahn in Herrsching wieder abreisen.

Start der Wanderung in Herrsching

Kiental Wanderweg

Kiental Wanderweg

Herrsching am Ammersee ist eine Gemeinde mit etwas über 10.000 Einwohnern und gehört zum Oberbayerischen Landkreis Starnberg. Der Ort im Fünfseenland ist stark vom Tourismus geprägt, da München nur 40 km entfernt liegt, kommen auch sehr viele Tagestouristen. Neben den zahlreichen Gasthäusern, Restaurants, Biergärten und Cafés ist natürlich der Ammersee Hauptanziehungspunkt. Hier kann man Baden und alle möglichen Arten von Wassersport betreiben. Außerdem gibt es hier eine Anlegestelle für die Schiffe der Bayerischen Seenschifffahrt. Von Herrsching aus, verläuft am Ammersee entlang die längste See-Uferpromenade Deutschlands, auf der man rund zehn Kilometer weit flanieren kann.

Wir starten unsere Wanderung in Herrsching am S-Bahnhof, der eine direkte Verbindung nach München hat. Wir folgen der Bahnhofstraße bis zur Mühlfelder Straße, biegen kurz danach in die Andechsstraße ab, dieser folgen wir bis zur Gabelung Kientalstraße. Die Kientalstraße folgt dem Lauf des Kienbachs, den man stellenweise sehen kann. Der Baumbestand wird immer dichter, im Gegenzug die Häuser immer weniger, schließlich ist nur noch Wald um uns.

Wanderweg durch das Kiental

Baumwurzel um Felsblock

Baumwurzel um Felsblock

Das Kiental liegt zwischen Herrsching und Erling, es ist etwa 3,5 km lang, die Schluchten des Tals sind bis zu 70 m tief eingeschnitten. Die Landschaft hier ist einmalig schön, tiefe Schluchten mit Felsformationen und Felsbrocken, alles dicht mit Bäumen und Büschen bewachsen oder bemoost. Bäume mit riesigen Wurzeln, die teilweise um Felsblöcke herum gewachsen sind. Durch das Kiental schlängelt sich der Kienbach, er wird immer wieder von Gesteinsbrocken umgelenkt. Der Kienbach ist insgesamt nur 11 km lang, er entspringt bei Machtlfing und mündet bei Herrsching in den Ammersee. Kurz vor Andechs stoßen wir auf den Wallfahrtssteig, den wir in Richtung Kloster folgen. Es folgt noch ein letzter Anstieg auf der Bergstraße hoch zum Kloster Andechs.


Kloster Andechs

Kloster Andechs

Kloster Andechs

Das Benediktiner Kloster Andechs ist der älteste Wallfahrtsort Bayerns, seit 1455 besuchen Pilger das Kloster auf dem Heiligen Berg. Die Klosterkirche wurde von 1423 bis 1427 erbaut und ab 1751 in den Rokokostil umgestaltet. Sie ist von außen ein wahrer Hingucker und schon von weitem sichtbar. Aber auch der Innenraum kann sich sehen lassen, alles ist recht prunkvoll und reich verziert. Wie so viele andere Klöster auch, hat Andechs eine eigene Klosterbrauerei. Insgesamt werden hier acht verschiedene Biersorten gebraut. Das Andechser Bier ist weltweit bekannt und wird auch in großen Mengen ausgeliefert.

Im Andechser Bräustüberl, mit mehreren Sälen und Terrassen, können nach alter Tradition die Pilger, aber auch andere Besucher, ihre Brotzeit selbst mitbringen und verzehren. Es steht aber auch eine große Auswahl an kalten und warmen Speisen zur Verfügung. Vor allem die Grillhaxe und das gegrilltes Wammerl sind sehr zu empfehlen, die Kruste ist einmalig kross. Neben dem Klosterbier vom Fass werden natürlich auch alkoholfreie Getränke angeboten. Im Klosterladen nebenan gibt es Bücher, Ansichtskarten, Kerzen, Rosenkränze und sonstige religiöse Reliquien zu kaufen.


* Wanderführer Fünfseenland
Kiental-Wanderkarte

Bundesland: Bayern
Region: Oberbayern
Wanderwege: geteerte Wege, geschotterte Waldwege
Streckenlänge: 4 km einfach, 8 km hin und zurück
Beschilderung: Kloster Andechs