Forchheim Kellerwald Banner

Forchheim Kellerwald, Nordic Walking Parcours

Die Forchheimer Nordic Walking Parcours sind zwar keine normale Wanderwege, aber man kann sie natürlich auch ohne Stöcke laufen. Sie befinden im Kellerwald, der auch den „größten Biergarten der Welt“ beheimatet. Es wurden drei unterschiedlich lange Rundwege ausgeschildert, sowie eine 1 Kilometer lange Technik Route. Alle Parcours beginnen und enden am Festplatz im Kellerwald. Die Wanderwege verlaufen ausschließlich innerhalb des Waldes, oder am Waldrand.

Wanderwege im Forchheimer Kellerwald

Im Kellerwald gibt es über 20 Kellerwirtschaften mit Biergarten. Allerdings haben nicht alle gleichzeitig geöffnet. Manche öffnen auch nur zum Annafest, das jährlich tausende von Besuchern anlockt. Nach einer zünftigen Brotzeit, oder einem üppigen Mittagessen, hat man die Möglichkeit wieder einige Kalorien abzubauen. Je nach Kondition stehen dem Wanderer Rundwege von 3 bis 10 Kilometer zur Auswahl. Diese Rundwanderwege lassen sich zudem beliebig miteinander kombinieren.


Anreise: Forchheim liegt an der Bahnstrecke zwischen Bamberg und Nürnberg. Vom Bahnhof aus sind es zu Fuß knapp 2 km zum Kellerwald. Mit dem PKW erreicht man Forchheim über die A73, ebenfalls zwischen Bamberg und Nürnberg. Direkt unterhalb des Kellerwaldes, an der unteren Kellerstraße, gibt es einen großen Parkplatz.

Technik Route (1 km)

Nordic Walking

Nordic Walking

Alle Nordic Walking Parcours beginnen am Festplatz im Kellerwald. Die 1 km lange Technik Route führt uns zu den drei Rundwegen. Erst geht es auf einem Trampelpfad durch den Wald, anschließend auf befestigten Waldwegen. Auf dem Weg stehen zahlreiche Hinweistafeln, die in die Technik des Nordic Walking einweisen. Aber auch für den normalen Wanderer sind, die ebenfalls beschriebenen, Aufwärm- und Dehnübungen nützlich.

Jungbrunnen Route (3,1 km)

Die Jungbrunnen Route ist sehr kurz und somit gut für Ungeübte geeignet. Auch für einen kurzen Verdauungsspaziergang bietet sich dieser Weg an. Der Gesamtanstieg beträgt etwa 80 Meter, bei 40 Metern Höhenunterschied. Ausgeschildert ist der Parcour mit orangen Wegweisern. Da die Technik Route mit zur Streckenlänge zählt, war ich ziemlich schnell wieder am Startpunkt dieses Rundweges angelangt. Das wäre mir dann doch zu wenig gewesen, daher hängte ich noch die Vital Route mit an.

Vital Route (5,1 km)

Forchheim Kellerwald

Forchheim Kellerwald

Mit 5,1 Kilometer ist die Vital Route auch noch relativ kurz, man benötigt etwa eine Stunde Wanderzeit. Hier beträgt der Gesamtanstieg 119 Meter, bei 48 Metern Höhenunterschied. Hellblaue Schilder markieren den Weg. Kurz nach Beginn der Jungbrunnen Route zweigt der Vital Weg nach rechts ab. Das erste Teilstück der blauen Route macht einen großen Bogen, um anschließend wieder auf die orange Route zu stoßen. Dieser folgt man ein Stück, bis die Vital Route erneut abzweigt. Nach einem weiteren Bogen geht es wieder zurück auf die Jungbrunnen Strecke. Über die Technik Route geht es anschließend zurück zum Startpunkt.

Fitness Route (9,9 km)

Etwas anspruchsvoller ist die Fitness Route. Für den geübten Wanderer sind die 10 Kilometer Wegstrecke aber keine große Herausforderung. Zumal sich der Gesamtanstieg von 200 Metern, bei nur 40 Metern Höhenunterschied, in Grenzen hält. Der gelb markierte Weg folgt der ersten Schleife der Vital Route, kurz vor der zweiten Schleife zweigt er allerdings ab. Jetzt macht die Fitness Route einen weiten Bogen. Bei Serlbach gibt es eine Lichtung im Wald, durch die man ein kurzes Stück läuft. Danach stößt man wieder auf die orangene Strecke, kurz danach geht es zurück zum Start- und Zielpunkt.


Wanderkarte Kellerwald
* Wanderkarte Südliche Fränkische Schweiz

Bundesland: Bayern
Region: Fränkische Schweiz
Wanderwege: Waldwege
Streckenlänge: 3,1 km / 5,1 km / 9,9 km
Beschilderung: orange / blau / gelb