Pottenstein-Burg

Pottenstein Romantiker-Tour

Ein weiterer schöner Wanderweg in der Fränkischen Schweiz ist die Romantiker-Tour rund um Pottenstein. Dieser Wanderweg ist etwas für Naturliebhaber, die abseits vom Verkehrslärm die Ruhe und Idylle einer wunderschönen Landschaft genießen wollen.

Rundwanderweg Pottenstein in der Fränkischen Schweiz


* Passende Wanderkarte


Der 7 Kilometer lange Wanderweg führt von Pottenstein, erst der Püttlach entlang, dann bergauf bis zur Elbersberger Kapelle, dem Höhenweg entlang und schließlich wieder bergab zurück nach Pottenstein. Die Romantiker-Tour ist entlang der Püttlach mit einem roten Kreuz auf weißem Grund markiert. Danach folgen wir einem blauen senkrechten Balken, der uns bis nach Pottenstein zurückführt. Dieser Rundwanderweg ist auch für Kinder geeignet, sowie für Senioren denen ein längerer Anstieg nichts ausmacht. Angegeben war eine Gehzeit von 2,5 Stunden, wir benötigten ungefähr 2 Stunden für die reine Laufzeit.

Anreise:
Von der A9 München – Berlin kommend, die Ausfahrt Pegnitz nehmen, anschließend der B470 bis Pottenstein folgen. Von der A3 Frankfurt – Nürnberg kommend, die Ausfahrt Höchstadt Ost nehmen, dann auf der B470 über Forchheim und Ebermannstadt bis Pottenstein. Unterhalb der Burg, gegenüber einer Tankstelle, befindet sich ein Wander-Parkplatz, von hier aus ist es nur ein kurzes Stück in die Altstadt.

Pottenstein

Pottenstein ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und ein beliebtes Ausflugsziel in der Fränkischen Schweiz. Hoch über der Stadt thront die Burg Pottenstein auf einer Felswand, die fast senkrecht nach oben geht. Die malerische Altstadt, mit seinem Marktplatz, dem Elisabethbrunnen, der Kirche St. Bartholomäus und einigen Fachwerkhäusern ist sehr sehenswert. Ganz in der Nähe von Pottenstein befindet sich die Teufelshöhle, eine der größten und bekanntesten Tropfsteinhöhlen in ganz Deutschland. Neben der Teufelshöhle gibt es eine große Sommerrodelbahn, gegenüber befindet sich das Felsenbad, ein sehr schönes Naturbad.

Start der Wanderung um Pottenstein

Wanderweg an Püttlach

Wanderweg an Püttlach

Der Wanderweg beginnt in Pottenstein am Marktplatz, wir folgen der Markierung mit dem roten Kreuz in Richtung Osten. Direkt nach dem Ortsende beginnt der Wald, hier fließt die Püttlach durch das obere Püttlachtal. Der Wanderweg folgt knapp 3 Kilometer der Püttlach, ein kleiner Fluss der insgesamt nur 28 Kilometer lang ist. Wir wandern auf der rechten Seite des Flusses, auf unbefestigten idyllischen Waldwegen bergauf und bergab. Auf der gegenüberliegenden Flussseite sehen wir den Adamsfelsen, eine Kneippanlage und danach den Predigtstuhl.

Nach ungefähr 2 Kilometern erreichen wir eine kleine Holzbrücke und der Wanderweg wechselt auf die linke Seite der Püttlach. Hier kommen wir an den imposanten Kletterfelsen „Geiskirche“ und „Hohe Nase“ vorbei. Kurz später beim Elbersberger Wasserhaus, wechselt der Wanderweg wieder auf die rechte Flussseite. Wir verlassen den Flusslauf und folgen dem Schild mit blauen senkrechten Balken. Jetzt geht es circa einen Kilometer relativ steil bergauf, bis wir die Elbersberger Kapelle erreichen.

Höhenweg der Romantiker-Tour

In der Nähe der Elbersberger Kapelle gibt es eine Gaststätte, die uns bei der Touristeninformation empfohlen wurde. Aufgrund des anstrengenden Anstieges hatten wir auch Durst, aber leider war die Gaststätte wegen einer Familienfeier geschlossen. Man sollte auf Wanderungen halt doch immer etwas zum Trinken mitnehmen. Jetzt ging es weiter auf dem Höhenweg über Schotterwege, vorbei an Feldern, Wiesen, Sträuchern und Bäumen bis zur Himmelsleiter.

Aussichtsturm Himmelsleiter

Die Himmelsleiter ist ein neu errichteter 34,50 m hoher Funkturm aus Stahl mit Wendeltreppe. Auf einer Höhe von 26 m befindet sich die Aussichtsplattform, davor gibt es noch zwei Zwischenplattformen. Auf dem Weg nach oben kann es einem schon etwas mulmig werden, da die Böden aus Stahlgittern bestehen und man freien Blick nach unten hat. Für den Aufstieg wird man aber mit einer atemberaubenden Rundumsicht belohnt.

Himmelsleiter

Himmelsleiter

Blick von der Himmelsleiter

Blick von der Himmelsleiter

Rückweg nach Pottenstein

Kurz nach der Himmelsleiter erreichen wir die Hofmanns-Kapelle, daneben befindet sich ein Labyrinth, das aus umliegenden Feldsteinen gelegt wurde. Wir folgen dem Wanderweg und kommen wenig später am Pottensteiner Schullandheim vorbei, ein beliebtes Ziel für Klassenfahrten. Das Schullandheim ist ein recht großer Komplex mit daneben liegenden Sportplatz. Wir folgen der Straße nach unten zur Burg Pottenstein, hier kann man über einen Fußweg mit Treppenstufen die Schleife der Burgstraße abkürzen. Am Ende der Burgstraße überqueren wir die Brücke über den Weihersbach und sind wieder am Wanderparkplatz angelangt.


Pottenstein-Wanderkarte
* Wanderkarte Pottenstein


Bundesland: Bayern
Region: Fränkische Schweiz
Wanderwege: Flur- und Waldwege, geteerte Wege
Streckenlänge: 7 km
Beschilderung: Rotes Kreuz, senkrechter blauer Balken